European Inclusion Summit

Zum ersten europäischen Gipfeltreffen tauschten sich Behindertenbeauftragte und Ombudsleute der Regierungen sowie Vertreterinnen und Vertreter der Zivilgesellschaft zu Ideen und dem Inhalt einer starken zukünftigen „European Disability Strategy 2020-2030“ (Europäische Strategie für Menschen mit Behinderungen) aus.

Initiator und Gastgeber Jürgen Dusel, der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, die EU-Kommissar*innen Helena Dalli und Nicolas Schmit und Bundesminister Hubertus Heil betonten gemeinsam die Wichtigkeit, auf europäischer Ebene voneinander zu lernen und sich gemeinsam für die neue Inklusionstrategie der kommenden Dekade zu engagieren.

Die zweitägige virtuelle Veranstaltung nahm den Stand der Inklusion in Europa in den Blick und bot über 3.000 Teilnehmer*innen vielfältige Plattformen für Information und Austausch über Impulsvorträge, Podiumsdiskussionen und interaktive Videokonferenzen.

Der abschließende Höhepunkt des Summits war die Verabschiedung einer gemeinsamen Erklärung der Mitgliedsstaaten mit Empfehlungen und Forderungen für die „European Disability Strategy 2020-2030“. Eine der Kernempfehlungen lautet: Die Einsetzung einer oder eines Europäischen Behindertenbeauftragten.

Neben der Konzeption und Organisation der Veranstaltung sorgte meder. für umfassende Barrierefreiheit: übertragen wurde in Deutsch, Englisch und Französisch, Gebärdensprache (Deutsche Gebärdensprache und International Sign), Schriftsprache (Deutsch, Englisch und Französisch), Audiodeskription (Deutsch und Englisch) und Leichter Sprache (Deutsch).

meder Schriftzug
agentur für veranstaltungen und kommunikation gmbh

Impressum | Datenschutz